Leitlinien, AMNOG und G-BA-Richtlinien: Wie passt das zusammen?

Was erwartet Sie in dieser Session? Das AMNOG ist konzipiert als Preisbildungsinstrument und dient der Ökonomisierung. Aber sind die Ergebnisse der Nutzenbewertung mit der Einschätzung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, wie sie in Leitlinien zusammengefasst sind, vereinbar? Drei Impulsvorträge - aus Sicht des Klinikers, des MDK und des IQWiG - und eine anschließende Diskussion sollen diese und weitere Fragen beantworten.

Sicht des Leitlinienprogramms Onkologie

10:20 Uhr

Prof. Dr. Thomas Seufferlein (Ulm)

Prof. Dr. Thomas Seufferlein (Ulm)

Prof. Dr. Thomas Seufferlein ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum Ulm. Im wisschenschaftlichen Fokus des Gastroenterologen stehen Krebserkrankungen im Magen-Darm-Trakt, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Leber. Prof. Seufferlein ist Vizepräsident der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. | Foto: Renate Babnik/DKG

Sicht des MDK

10:35 Uhr

Prof. Dr. Axel Heyll (Düsseldorf)

Prof. Dr. Axel Heyll (Düsseldorf)

Prof. Dr. Axel Heyll ist Leiter des Kompetenz-Centrums Onkologie des GKV-Spitzenverbandes und der MDK-Gemeinschaft, MDK Nordrhein. Seine Schwerpunkte: hämatologische Neoplasien/Hämatologie, Stammzelltransplantation, klinische Studien, onkologische Arzneimittel, integrierte Versorgung, ambulante Öffnung der Krankenhäuser bzw. spezialfachärztliche Versorgung nach § 116 b SGB V. | Foto: Renate Babnik/DKG

Sicht des IQWiG

10:50 Uhr

Dr. Thomas Kaiser (Köln)

Dr. Thomas Kaiser (Köln)

Dr. Thomas Kaiser ist Ressortleiter Arzneimittelbewertung im Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Sein beruflicher Fokus liegt vor allem auf der Weiterentwicklung methodischer Grundlagen zur Nutzenbewertung von Arzneimitteln sowie auf der Weiterentwicklung genereller Methoden der evidenzbasierten Medizin, einschließlich der systematischen Literaturrecherche. | Foto: iqwig.de

Moderation und Diskussion

11:05 Uhr

Dr. Johannes Bruns (Berlin)

Dr. Johannes Bruns (Berlin)

Dr. Johannes Bruns ist seit Oktober 2006 Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. Der Chirurg hat sich der Qualitätssteigerung in der onkologischen Versorgung verschrieben. | Foto: Georg Roither

Zurück